Gemeinde Bocksdorf
Gemeinde Bocksdorf

Freiwillige Feuerwehr Bocksdorf

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Bocksdorf

Für die Gründung der Ortsfeuerwehr Bocksdorf im Jahre 1887 war vermutlich die schreckliche Barndkatastrophe, bei der alle Häuser der Herrengasse in Bocksdorf abbrannten, ausschlaggebend. Das genaue Jahr und die Ursache dieses gewaltigen Brandes ist heute nicht mehr feststellbar. Vermutlich durch die Verwendung einer brennenden Kerze fing das Stroh in einem Stall zu brennen an. Das Feuer fand reichliche Nahrung und bald stand das mit Stroh gedeckte Haus in Flammen. Durch Wind, Hitze und Funkenflug sprang das Feuer auf die mit Stroh gedeckten Nachbarhäuser über. In kürzester Zeit brannten alle Häuser der Gasse. Vom Kirchturm erklangen die Glocken und riefen die Leute von allen Seiten herbei. Männer und Burschen, Frauen und Mädchen eilten mit Eimer und Feuerhaken zur Brandstelle, um den Brand zu bekämpfen. Wasser musste vom Brunnen und vom nahen Mühlbach mit Eimern herbeigeschleppt werden. Doch die Macht des Feuers war zu groß, und die Leute mussten sich auf die Rettung der Tiere beschränken. Die Häuser brannten bis auf die Grundmauern nieder.
Die betroffenen Leute waren in ihrer Existenzgrundlage bedroht. In kürzester Zeit verloren sie Hab und Gut. Wohnung, Bekleidung, Einrichtungsgegenstände, Werkzeug, Ernte, Lebensmittel und Futter für die Tiere fiel dem Feuer zum Opfer. Die betroffenen Familien werden sicher einige Jahre gebraucht haben, bis sie den Verlust durch Arbeit, Fleiß, Entbehrung und Sparsamkeit ausgeglichen hatten. Nach dieser Brandkatastrophe wurde die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Bocksdorf aktuell.

In den letzten Kriegstagen des 2. Weltkrieges, im Jahre 1945, gingen sämtliche Aufzeichnungen der früheren Feuerwehr - Chronik verloren. Sie hätte uns so manches Schaffen und von den Sorgen der Ortsfeuerwehr - von der Zeit der Gründung bis zur heutigen Zeit - berichten können. Erst im Jahre 1968 begann der damalige Ortsfeuerwehrkommandant Theodor Potzmann, Nr.142, Daten aus der Vergangenheit der Ortsfeuerwehr Bocksdorf einzusammeln. Er war hauptsächlich auf mündliche Aussagen ehemaliger Feuerwehrkameraden und auf alte Fotos angewiesen. Aus den gegebenen Unterlagen konnte dann Frau VDir. Rosa Krammer die heute bestehende Chronik - von der Gründung bis zum Jahre 1969 - neu anlegen. Ab 1669 führte VDir. Helmut Pieber die Chronik der Ortsfeuerwehr Bocksdorf weiter.
Die Ortsfeuerwehr Bocksdorf dankt dem OFKdt. Theodor Potzmann, Frau VDir. Rosa Krammer und VDir. Helmut Pieber für die Arbeit und allen, die am Gelingen zur neuerlichen Entstehung der Ortsfeuerwehr - Chronik beigetragen haben.

Unter OFKdt. Schabhüttl Adolf konnte seit 1982 die Ausrüstung der Feuerwehr um Weiteres erneuert bzw. angeschafft werden. Es wurden 1 Notstromaggregat, 1 Schmutzwasserpumpe, 3 Funkgeräte, 3 schwere Atemschutzgeräte mit Reserveflaschen sowie Uniformen und Einsatzbekleidung angeschafft. Auch ein Mannschaftsfahrzeug wurde angekauft. Der Höhepunkt in seiner Kdt.-Zeit war wohl der Neubau des Feuerwehrhauses. Baubeginn war 1990. Unter großer Mithilfe der Bevölkerung und großzügiger Unterstützung der Firmen Denk Bau und Malerei Rothen der Gemeinde Bocksdorf wurde der Bau im Jahre 1993 fertig gestellt und das neue Feuerwehrhaus eingeweiht. Auch sein Stellvertreter BI Schalk Karl sei nicht unerwähnt. Auch er hatte viel Verantwortung an diesem Bau mitgetragen. Im Jahre 1999 wurde ein neues Kleinlöschfahrzeug angeschafft. Dieses neue Fahrzeug löste den mittlerweile in die Jahre gekommenen FK1000 (Baujahr 1967) ab.

2002 gab es einen Führungswechsel in der Feuerwehr Bocksdorf. Christoph Pelzmann löste Adolf Schabhüttl, welcher 20 Jahre als Kommandant tätig war, ab. Neuer Stellvertreter wurde Dietmar Schabhüttl. Am Tag der Feuerwehr 2002 wurde Adolf Schabhüttl zum Ehrenkommandanten der Feuerwehr Bocksdorf ernannt.

 

2007 feierte die Freiwillige Feuerwehr Bocksdorf ihr 120-jähriges Bestandsjubiläum. Zu diesem Anlass wurde ein neues Rüstlöschfahrzeug mit 4000l Tankinhalt angeschafft. Das Investitionsvolumen betrug 305.000,-, wobei 105.000,- von der Feuerwehr selbst aufgebracht wurden.

 

Im Jahr 2010 wurde die Fassade des Feuerwehrhauses generalsaniert. Auch die Garagentore wurden gegen Neue getauscht. Die Stiegen im Eingangsbereich wurden ebenfalls erneuert. 

 

2012 ist wieder ein Jubiläumsjahr. Unsere Feuerwehr feiert ihren 125. Geburtstag. Zu diesem Anlaß schenkt sich die Feuerwehr ein neues MTF, welches zur Gänze von der Feuerwehr selbst finanziert wurde.

Gemeindeamt der Gemeinde Bocksdorf

Herrengasse 11

7551 Bocksdorf

 

Tel.: 03326/52388

Fax: 03326/52388 20

 

email: info@bocksdorf.at

Internet: www.bocksdorf.at

Wir sind für Sie da:

Parteienverkehr

Dienstag und Freitag

8-12 und 13-16 Uhr